Wir lernen unsere Erde kennen

erde

Über viele Monate haben wir uns in meiner Gruppe mit unserer Erde und allem, was darauf geschieht, beschäftigt. Wir borgten uns in der Regionalstelle eine der „Bunten Kisten“ zum Thema Natur aus. Diese enthält unter anderem auch einen kleinen Globus und die dazu passenden Bücher. Und damit konnte ich meine Tageskinder für dieses Thema begeistern.

Die Erdkugel leicht erklärt

Nordpol, Südpol und Äquator waren für sie leicht zu finden. Auch die einzelnen Kontinente und Weltmeere besprachen wir ganz ausführlich. In einem Buch schauten wir uns die verschiedensten Tiere und Meerestiere an und konnten gleich erkennen, welche Tiere, in welchem Land leben.

Wir gestalteten unsere Tischsets für die Jause mit Bildern von Kindern aus den verschiedenen Ländern dieser Welt. Wir reisten in Gedanken und in Büchern in nah und fern gelegene Erdteile. Die Kinder hörten aufmerksam zu, was Menschen in anderen Ländern essen, wie sie sich kleiden oder was sie auf den Feldern anbauen.

Erde, Mond und Sonne

Wir betätigten uns auch kreativ und gestalteten unseren Planeten Erde mit Fingerfarben auf Karton, legten mit Schnüren Erde, Mond und Sonne und lernten auch unsere anderen Planeten kennen. Sogar einen Vulkan bastelten wir und spielten mit unseren Dinosauriern, die vor langer Zeit auf unserer Erde lebten.

Wir schützen unseren Planeten

Mir ist besonders wichtig, den Kindern auch zu vermitteln, dass wir unsere Erde schützen müssen. Achtsam mit allem, was auf ihr wächst und gedeiht umzugehen und auch nichts achtlos wegzuwerfen. Aber es ist für meine Tageskinder schon ganz selbstverständlich, dass wir den Müll trennen, nicht achtlos blühende Blumen abreißen und auch keinem Tier etwas zu leide tun. Ganz gut passte auch die Geschichte von Enny und Mo dazu, in der sie dem fleißigen Regenwurm begegnen. Er gräbt Löcher in die Erde und verbreitet so die Nährstoffe, damit die Pflanzen gut wachsen können.

Erde ist noch so viel mehr

Doch „Unsere Erde“ ist so viel mehr, jeden Tag, jedes Monat, jeder Moment kann man für dieses Thema nutzen. Beim Spielen auf der Terrasse mit Steinen, Holzscheiten, Kastanien oder Muscheln. Alles was im Garten wächst, wie Salat, Tomaten und Kürbisse. Oder die Bausteine, mit denen wir Brücken, Hochhäuser und Raumschiffe bauen. Und sogar unsere Laternen für das Martinsfest, denn diese gestalteten wir als Weltkugel.

Susanne T., Tagesmutter aus Voitsberg

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner