Eine Tagesmutter für Lea

tagesmutter

Tagesmütter erzählen oft über ihren Alltag mit den Kindern, berichten von gemeinsamen Erlebnissen oder von Unternehmungen im Jahreskreis. Aber wie sieht denn ein Tag bei der Tagesmutter aus Sicht eines Kindes aus? Heute kommt Lea zu Wort und erzählt von ihrer Zeit bei der Tagesmutter.

Während meine Mama und mein Papa bei der Arbeit sind, darf ich zur Tagesmutter gehen. Anfangs fiel es mir sehr schwer bei einer fremden Frau zu bleiben, aber jetzt freue ich mich jeden Tag darauf zu Beate zu gehen. Vor allem, weil dort andere Kinder sind, mit denen ich spielen kann.

Unser Tag bei Beate

Manchmal bin ich in der Früh das erste Kind bei Beate. Das ist wunderbar, denn dann hat sie nur Zeit für mich. Nach und nach kommen dann auch die anderen Kinder. Während Beate unsere Vormittagsjause richtet, dürfen wir spielen. Und manchmal helfen wir ihr beim Herrichten der Jause.

Nach der Jause gehen wir hinaus. Ich kann mich schon ganz alleine anziehen. Nur hin und wieder habe ich Probleme mit den Schuhen oder der Jacke. Doch dann hilft mir Beate oder wir Kinder helfen uns gegenseitig. Draußen laufen wir über die Wiese, spielen im Sand oder fahren mit unseren Fahrzeugen den Weg entlang. Nur wenn das Wetter ganz schlecht ist, bleiben wir drinnen.

Haben wir uns draußen ausgetobt, gehen wir wieder rein und waschen uns gleich die schmutzigen Hände. Nun haben wir schon wieder Hunger. Wir müssen uns aber gedulden bis das Essen fertig ist. Also vertreiben wir uns die Zeit mit Spielen, meistens kochen wir in dieser Zeit für unsere Puppen. Endlich können wir uns an unseren kleinen Kindertisch setzen und unser Mittagessen genießen.

Nach dem Mittagessen gehen die Kleinen ins Bett und wir, die größeren Kinder, entspannen uns auf der Couch bei einer Geschichte, die uns Beate vorliest. Wenn wir Lust haben, spielen wir zusammen ein Gesellschaftsspiel.

Am Nachmittag werden nach und nach die ersten Kinder von ihren Mamas oder Papas abgeholt. Wenn wir anderen Kinder ausgeruht und fit sind, gehen wir wieder hinaus. Im Sommer, wenn es schön warm ist, nehmen wir unseren Nachmittagssnack im Freien ein und spielen draußen. Im Winter bleiben wir nur kurz an der frischen Luft.

Immer wieder gehen wir mit Beate auch zum Spielplatz oder machen einen Ausflug in den nahe gelegenen Wald.

Ich bin sehr gerne bei Beate, aber am Abend freue ich mich schon auf meine Mama.

Lea, Tageskind bei Beate E. aus Fürstenfeld

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner