Ausflug auf den wilden Berg

wilden berg

Jedes Jahr im Sommer mache ich gemeinsam mit meinen Tageskindern und deren Eltern einen Ausflug. Heuer führte uns der Ausflug in den Tierpark Mautern, auf den wilden Berg. Da wir uns in unserem Jahresprojekt mit „Tiere zu Hause und in aller Welt“ beschäftigt hatten. Nun wollten wir die Tiere sehen, von denen wir schon so viel hörten.

Und wir hatten großes Glück, das Wetter war nicht mehr so heiß wie an den Tagen zuvor und so ließen sich viele Tiere sehen. Schon bei der Liftfahrt hinauf in den höher gelegenen Parkkonnten wir die Grauwölfe entdecken und kurz darauf die weißen Wölfe. Viele andere Tiere wie Hirsche, Rehe, Yak und Bison tummelten sich unter uns und wir konnten sie von hoch oben gut beobachten.

Waschbären, Steinböcke und Füchse

Bei der Bergstation angekommen, erwartete uns schon Werner, der uns durch den Tierpark führen würde. Aber zuvor legten wir noch eine kurze Jausenpause ein. Für unsere Jause bastelten wir eigene Jausensackerln, die wir für den Ausflug gut gefüllt hatten. Jetzt konnte es losgehen. Wir erfuhren vieles über das Leben der Wildkatzen ebenso wie über den Fuchs oder den Luchs. Wir halfen eifrig bei der Bärenfütterung mit und wanderten durch das Steinbockgehege. Werner beantwortete all die Fragen der Kinder kindgerecht und professionell. Am Ende der Führung zeigten sich auch die Waschbären noch stolz.

Nach so viel Wandern und neuem Wissen hatten wir uns eine ausgiebige Pause mit Jause verdient. Dann machten wir uns vorbei am Kinderbauernhof auf den Weg ins Tal. Da streichelten die Kinder die Tiere und turnten noch auf den Spielgeräten. Bei der Mittelstation angekommen mussten wir uns entscheiden: Mit dem Lift, der Sommerrodelbahn oder dem Cart ins Tal? Wir entschieden uns natürlich für die Rodelbahn und dann ging´s rasant den wilden Berg hinunter. Bei einem Eis ließen wir den Tag noch gemütlich ausklingen.

Danke an alle, die zu diesem wunderschönen Tag beigetragen haben.

Barbara R., Tagesmutter aus Pöls