Mit den Bienen durch das Jahr

bienen

In unserem Beruf als Tagesmutter sind wir mit den Kindern viel in der Natur unterwegs. Daher kennen die Kinder die Bienen als nützliche kleine Tiere, die von Blüte zu Blüte fliegen. Manche haben aber auch Angst vor Bienen und ihren Stichen. Dabei sind die Tiere harmlos, wenn sie nicht bedroht werden oder man sich in ihrer Nähe richtig verhält.

Tatsächlich sind Bienen sogar sehr nützliche Tiere, die viele verschiedene Blütenpflanzen bestäuben. Ohne sie gäbe es viele uns bekannte Obst- und Gemüsesorten gar nicht.

Die Natur kennen lernen

Um den Kindern noch mehr über die Bienen und ihre Welt näher zu bringen, entschieden wir uns dieses gemeinsame Bienenprojekt zu starten. Uns war es wichtig, dass die Kinder lernen wertschätzend mit der Natur und den Lebewesen umzugehen.

Bereits beim Planen des Projektes waren wir alle drei mit viel Herz dabei und freuten uns auf diese gemeinsame Reise. Unsere Begeisterung ging schnell auf die Kinder über und sowohl die Kleinsten als auch die Großen waren mit viel Freude und Elan dabei. Mit diesem Thema konnten wir alle Bereiche des österreichischen Bildungsrahmenplans auf vielseitiger Weise umsetzten und somit alle Sinne der Kinder anregen.

Bienen quer durchs Jahr

Begonnen hat alles im Herbst mit einer Bienentränke, so hatten die Bienen stets Wasser zu trinken. Und was duftet zu Weihnachten so herrlich? Natürlich – Kerzen aus Bienenwachs. Über so ein Geschenk freut sich jeder. Im Frühling, wenn alles zu blühen beginnt, sehen wir die ersten Bienen. Die Kinder säten Wildblumensamen aus und fragten täglich: „Meine Blumen wachsen schon, wie groß sind deine?“ Damit war der Ehrgeiz der Kinder geweckt.

Zu Muttertag gab es ein ganz besonderes Geschenk – Honiglippenbalsam. Honig ist desinfizierend und daher das Beste für Mamas Lippen. Auch an die Väter haben wir gedacht und bastelten ein Insektenhaus. So finden alle Wildbienen auch einen Nistplatz.

Wir haben Löwenzahnhonig hergestellt – oh, da waren unsere Hände ganz gelb vom Sammeln. Und bis heute können die Kinder nicht spazieren gehen, ohne Blüten zu suchen. Vielleicht finden wir noch schönere und frische Löwenzahnblüten. Sie vermissen unser Sammeln und Suchen schon sehr.

Großes Bienenfest

Und dann war es soweit. Das Ende unseres Projektes rückt immer näher und sollte etwas ganz Besonderes sein – wir feiern ein Bienenfest. Mit unterschiedlichen Spielestationen, an denen sich alle eifrig beteiligten. Und an der Fotostation wollte jedes Kind einmal Biene sein.

Damit geht ein spannendes und abwechslungsreiches Projekt zu Ende. Wir sind gespannt, was als nächstes kommt.

Roswitha P., Sandra L. und Katarina J., Tagesmütter aus Fehring

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner