Maria verabschiedet sich in die Pension

maria

Liebe Maria!
Als ich 2013 ins Unternehmen kam, gab es in der Regionalstelle Kalsdorf ganze zwei Konstanten: Die Supervisionsrunden und – dich, Maria. Ich habe dich damals als konsequente, aufrichtige und vertrauenswürdige Mitarbeiterin kennenglernt, die gefühlt schon ewig in der Regionalstelle war. Die Tagesmütter konnten sich uneingeschränkt auf dich verlassen, so wie auch ich.

Viel hast du erlebt in deinen 18 Jahren hier in Kalsdorf! Nicht nur das Siedeln vom Hexenhäuschen in der Bahnhofstraße zum heutigen Standort Hauptplatz 2, die vielen Kolleginnen und Kollegen im Büro, sondern auch das Kommen und Gehen von vielen Tagesmüttern. Aber du warst immer da! Erfahren, hilfsbereit und manchmal auch schonungslos offen.

Immer hast du abgewogen, was das Beste für alle ist. Mit einem realistischen Blick auf die Zahlen hast du deine Entscheidungen getroffen. Zum Glück hast du gerne mit Zahlen gearbeitet, denn damit hast du mich sehr, sehr entlastet.

Wann immer ich eine Frage hatte, ich konnte zu dir kommen, mich mit dir beraten und gemeinsam überlegen. Wir waren vielleicht nicht immer der gleichen Meinung, aber an gegenseitigem Respekt hat es uns nie gefehlt.

Auch wenn es stressig war im Alltag, du warst meist gut gelaunt. Wenn es einmal anders war, wussten wir Kolleginnen, dass du ein bisschen Zeit brauchst, um dann bald wieder ganz die „Alte“ zu sein. Egal welches Anliegen „deine“ Tagesmütter auch hatten, bei dir fanden sie ein offenes Ohr, einen guten Tipp und meist auch gleich die richtige Lösung.

Deine Tätigkeit im Betriebsrat war eine Bereicherung für unsere Regionalstelle. So waren wir immer auf dem neuesten Stand und bei offenen Fragen erhielten wir die Antwort gleich nebenan bei dir.

Ein Abschied mit vielen Festen

So war es uns eine Freude, dich im mit einem Abschiedsfest gemeinsam mit unseren Tagesmüttern zu überraschen. Bei einer köstlichen Jause und feinen Getränken konnten wir dir Rosen streuen und ausgiebig miteinander feiern. Genieß das Theater in Wien und eine schöne Zeit in Lienz!

Bei einem gemeinsamen Essen mit uns Kolleginnen im Büro konnten wir uns noch einmal im kleinen Kreis bei dir bedanken und dir ein bisschen Arbeit für die Pension mitgeben. Wir freuen uns auf die ersten gestrickten und gehäkelten Kunstwerke. Auch Michaela Linhart (GF) hat sich persönlich bei dir bedankt und verabschiedet – bei einem gemeinsamen Frühstück bei uns in der Regionalstelle.

So bleibt mir nichts Anderes als mich bei dir zu bedanken. Für mehr als acht gemeinsame Jahre, für deine Unterstützung, deine Geduld (mit mir), deine Umsicht, deine gute Arbeit, deine Verlässlichkeit und unsere gute Zusammenarbeit. Alles Gute, Maria!

Ein Ende bedeutet aber auch immer einen Anfang: Wir begrüßen ganz herzlich deine Nachfolgerin, unsere neue Kollegin Astrid Frühwirth und freuen uns auf gemeinsames Arbeiten, Lachen, Beraten, Tüfteln, Feiern …

Barbara Burger, Leiterin Regionalstelle Kalsdorf

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner