Freie Plätze bei Tagesmutter in Ratten

freie plätze

Bei mir gibt es freie Plätze! Ich lebe mit meinem Mann Andreas und unseren drei Kindern in einem Haus im Ortskern von Ratten. Zunächst machte ich meinen Lehrabschluss als Konditorin und arbeitete in diesem Beruf bis unsere erste Tochter zur Welt kam. Aber schon nach der Geburt unserer zweiten Tochter machte ich 2012 die Ausbildung zur Tagesmutter.

Ich konnte damals sofort zu arbeiten beginnen und es macht mir bis heute große Freude, Kinder ein Stück auf ihrem Lebensweg zu begleiten.

Viel Platz für Kinder

Die Kinder betreue ich im Erdgeschoss unseres Hauses, wo es auch ein Spielzimmer bzw. einen Ruheraum gibt. Vom Wohnzimmer gelangen wir direkt auf die Terrasse und in den Garten, hier lädt ein Kinderhäuschen mit Sandgrube zum Spielen ein. Schaukeln, Klettergerüst, Reckstange und Trampolin warten auf die Kinder. Ebenso viele andere Spielsachen und Fahrzeuge. Außerdem gibt es bei uns auch drei Katzen, die sich über Streicheleinheiten freuen.

Hinaus in die Natur

Der Wald stellt für mich die beste „vorbereitete Umgebung“ dar, die man einem Kind bieten kann. Denn die Spiel- und Entwicklungsmöglichkeiten sind hier fast unbegrenzt. Es ist mir ein großes Bedürfnis und es macht auch Freude, Kindern das „Begreifen“ und Wahrnehmen der Umgebung näher zu bringen und zu ermöglichen.

In meiner Arbeit sind mir ein geregelter Tagesablauf und Rituale sehr wichtig. Passend zur Jahreszeit oder zu den Festen singen, basteln, backen, kochen und lachen wir. Und bei all unseren Unternehmungen halte ich mich an die Regel: Den Kindern die Hilfestellung zu geben, die sie brauchen, um Dinge selbst zu schaffen.

Mein Job als Tagesmutter

Ich möchte den Kindern den Raum und die Zeit geben, ihre Fähigkeiten selbst zu entdecken und zu entwickeln. Das allerwichtigste ist die Dankbarkeit, die ich in meiner Tätigkeit spüre. Kinder öffnen uns die Augen und füllen unser Herz mit den wirklich wichtigen Dingen. Sie sind die eigentlichen Lehrmeister! Man darf nicht verlernen, die Welt mit den Augen eines Kindes zu sehen.

Ich sehe die Aufgabe der Tagesmutter auch als Unterstützung der einzelnen Familiensysteme. Besonders in stürmischen Zeiten, wenn sich Eltern trennen, ein Familienmitglied ins Krankenhaus muss oder andere einschneidende Dinge passieren.

Mein Beruf ist nicht nur für mich persönlich eine große Bereicherung, sondern auch für meine Familie.

Ina F., Tagesmutter aus Ratten

Kontaktformular zur Betreuungsanfrage