Fünf Zwerge machen eine Reise

zwerge

Das ist eine Geschichte über Zwerge, die in unserer Geschichtenbox darauf wartet, erzählt und ausgespielt zu werden. Damit die Kinder richtig in die Geschichte eintauchen können, müssen sie sich natürlich selbst in Zwerge verwandeln.

Dazu brauchen sie ein Zwergenkostüm. Also gestalten wir selbst eine Zwergenmütze – lustig ist es mit Farben auf Papier zu klecksen und zu malen. Leider dauert es soooo lange, bis das Papier endlich trocken ist. Aber dann geht es schon ans Zwergenmützenfalten. Fertig, geschafft! Jetzt können wir die Zwergenmützen gleich aufsetzen und uns im Spiegel betrachten. Fantastisch sehen sie aus! Mit dem restlichen Kostüm helfen uns die Großen.

Eins, zwei, drei, vier, fünf

Jetzt kann es losgehen und wir tauchen in die geliebte Geschichte ein:

Fünf  Zwerge machen eine Reise,
der
eine sagt: „Ich bleibe hier.“
Wie viel sind noch übrig?
Vier.

Lustig machen wir uns auf die Reise und wandern durch das Spielzimmer. Ein Zwerg will nicht mehr mit, er hat wohl etwas anders zum Spielen gefunden.

Vier Zwerge wandern durch den Wald.
Es ist finster, es ist kalt.
Einer verliert den Weg dabei.
Wie viel sind noch übrig?
Drei.

Im „Wohnzimmer-Wald“ stapfen wir zwischen den „Bäumen“ hindurch. Wir bücken uns und strecken uns. Doch eins, zwei, drei … da fehlt ein Zwerg. Wo ist er geblieben?

Drei Zwerge springen über den Bach.
Der eine vor – der andere nach.
Der Dritte springt hinein – Juchhei!
Wie viel sind noch übrig?
Zwei.

Lustig ist das Springen über den „Bach“ – eigentlich wollen ja alle Zwerge hineinspringen, aber die Geschichte geht weiter … und das wissen alle.

Zwei Zwerge klettern frisch und munter,
einer fällt den Berg hinunter,
So schnell wie dieser purzelt keiner.
Wie viel sind noch übrig?
Einer.

Klettern, klettern, klettern, das lieben alle Zwerge. Doch wenn jemand nicht gut aufpasst, dann purzelt er auch gleich wieder hinunter.

Aber wenn es Kuchen gibt …

Ein Zwerg, der packt den Kuchen aus,
für einen feinen Kuchenschmaus.
„Den ess ich ganz allein, ja, ja!“
Doch trippel, trappel,
zum Kuchenessen sind alle wieder da.

Endlich Pause – jetzt freut sich ein Zwerg auf die Jause. Doch siehe da, seine Freunde sind auch schon da. Hmmm, lecker schaut der Kuchen aus. Noch schnell der Essensspruch …

Oben auf der Bergesspitze,
sitzt ein Zwerg mit Zipfelmütze.
Wackelt hin und wackelt her,
und sagt: „Knurrt euer Bauch auch wie ein Bär?“
Alle rufen laut: „Ja, ja!“
Und das Essen steht schon da.

… und los geht es. Gemeinsam essen wir unsere Zwergenwürstchen und unser Zwergengemüse von kleinen Tellerchen und trinken köstliches Beerenwasser aus kleinen Becherchen. Als krönenden Abschluss gibt es dann noch leckeres Zwergeneis mit einer Waffelzwergenmütze.

Gut gestärkt wollen wir uns so richtig zwergenhaft vergnügen und haben noch viel Spaß.

 Bettina S., Tagesmutter aus Wundschuh