Die Bärengruppe hat viel Spaß

bärengruppe

Als ich 2017 begann als Tagesmutter zu arbeiten, war es mir ein besonderes Anliegen, meiner Gruppe einen Namen zu geben. Auch zum besseren Verständnis für meine eigenen Kinder. Es ist die Bärengruppe geworden, denn der Bär ist ein niedliches Kuscheltier, das alle Kinder kennen und lieben.

Anfangs war die Suche nach einem geeigneten Namen gar nicht so einfach. Doch im Zuge der Vorbereitungen der Räume für die Kinder sind mir dann die Bären in den Schoß gefallen. Die Vielfalt an Materialien, die es für das Symbol „Bär“ gibt, machte das Gestalten und Sammeln von Ausstattung, Spielen und Büchern spannend und schön.

Mit den Bären durch den Tag

Die Bären begleiten uns durch den ganzen Tag. Am Eingang hängt für jedes Kind ein Bärensackerl, in dem sie wichtige Dinge mit nach Hause nehmen können. Auf unserem Bärenplakat präsentiere ich immer das aktuelle Thema. So ist es für die Kinder jederzeit gut sichtbar. Lustige Bärenlieder und Bärengeschichten begleiten uns durch den täglichen Morgenkreis. Und auch unsere Handpuppe „Bobo der Bär“ gehört zu unserer Gruppe. Allerdings begibt er sich im Herbst in seinen wohlverdienten Winterschlaf. Im Frühling gehen wir dann gemeinsam auf Bärensuche und wecken Bobo aus seinem tiefen Schlaf auf.

Viele schöne Erinnerungen

Ich halte die gemeinsamen Erlebnisse der Bärengruppe fest und mache sie für die Kinder sichtbar. Dazu erstelle ich für jedes Bärenkind eine Portfoliomappe. Gemeinsam gestalten wir die Seiten und ich sammle bedeutende Lieder und Fotos aus unserem Alltag. Zu besonderen Anlässen bearbeiten die Kinder auch mit ihren Eltern zu Hause ein Blatt. Und wir können dann in der Gruppe noch besser diese besonderen Tage besprechen.

Im Alltag schnappen sich die Kinder ihre Mappen regelmäßig aus dem Regal, betrachten eingehend die Fotos und erzählen unglaublich viel darüber. Die Kinder wissen, dass diese Mappen ein ganz besonderer Schatz sind und etwas sehr Persönliches. Wenn sie sich die Mappe eines anderen Kindes ansehen möchten, fragen sie zuerst immer. Zum Abschluss der Bärengruppenzeit bekommen die Kinder eine Mappe prall gefüllt mit vielen Erinnerungen als Geschenk mit nach Hause.

Pia H., Tagesmutter aus St. Oswald bei Plankenwarth