Ausbildung zur Tagesmutter – mein Traum

ausbildung zur tagesmutter

Ich bin 27 Jahre alt und wohne in Maria Lankowitz im Bezirk Voitsberg. Seit letzten Herbst besuche ich die Ausbildung zur Tagesmutter und Kinderbetreuerin bei Tagesmütter Steiermark in Gleisdorf. Warum in Gleisdorf? Weil ich für den Lehrgang in Graz und Kalsdorf leider etwas zu spät dran war. Aber wenn man etwas wirklich möchte, dann nimmt man doch gerne ein paar Kilometer mehr auf sich.

Ich habe mich für diese Ausbildung entschieden, weil ich unbedingt mit Kindern arbeiten möchte. Ich bin stolze Tante und ich muss zugeben, dass mich unter anderem auch mein kleiner Neffe auf diesen Weg geführt hat. Denn meine Schwester absolvierte ebenfalls die Ausbildung zur Tagesmutter bei Tagesmütter Steiermark. Sie ist jetzt eine junge Mama und ich staune immer wieder, wie großartig sie mit ihrem kleinen Sohn umgeht. Sie begleitet und unterstützt ihn richtig in seiner Entwicklung. Mit viel Liebe und Geduld lässt sie ihn die Welt erkunden. Man erkennt sehr schnell, wie glücklich er ist und wie großartig seine Entwicklung vorangeht.

Eine große Bereicherung

Der Lehrgang hat mich persönlich auch sehr wachsen lassen. Man lernt nicht nur wie man die Kinder bestmöglich unterstützen und fördern kann, sondern auch wie wichtig es ist, sich selbst zu kennen und zu schätzen. Ich lerne in so vielen wichtigen Bereichen für das Leben, die ich sonst nur schwer in einer anderen Ausbildung lernen kann.

Die Mitarbeiterinnen des Unternehmens und auch die Referentinnen und Referenten sind alle ganz besondere, wertschätzende Menschen. Ich bin für jede einzelne Begegnung sehr dankbar. Trotz der Corona-Situation konnten wir den Lehrgang mittels Video-Unterricht und mithilfe einer Lernplattform fortsetzen. Ich stehe jetzt am Ende der Ausbildung und kann bestätigen, dass jede einzelne Einheit sehr spannend und bereichernd war.

Mit Kindern zu arbeiten ist ein wahres Geschenk! Die Kinder sind unsere Zukunft und darum ist es so wichtig, sie richtig zu unterstützen und auf ihrem Weg zu begleiten. Und genau das lerne ich in dieser Ausbildung.

Meine berufliche Zukunft

Ich kann es kaum erwarten, endlich selbst mein Wissen und meine Liebe an die Kleinen weiter geben zu dürfen. Ich möchte zuerst als Betriebstagesmutter starten und später einmal zu Hause als Tagesmutter arbeiten. Mit dieser Ausbildung kann ich aber noch viele weitere schöne Wege einschlagen.

Ich bin sehr dankbar, dass ich diesen Lehrgang besuchen darf und für meinen weiteren Lebensweg und meine Persönlichkeit so viel gelernt habe.

Verena P., aus Maria Lankowitz