Vorlesen lieben alle Kinder

vorlesen

Lesen ermöglicht Kindern einen besseren Zugang zu Bildung und damit zu einem besseren Leben. Und Vorlesen ist der erste Schritt dazu. Auch bei uns wird viel gelesen, vor allem vorgelesen. Denn beim Vorlesen kommen die Kinder zur Ruhe und sie spüren die Geborgenheit in der Gruppe.

Jeder hat hier seinen Platz und es gibt genügend Raum und Zeit für Fragen und Gespräche, die sich oft während des Vorlesens ergeben. Ich kann aktuelle oder alltägliche Themen aufgreifen, die für die kindliche Entwicklung entscheidend sind. Zugleich lerne ich als Tagesmutter die Interessen jedes einzelnen Kindes gut kennen. Wer liebt Bagger, Tiere oder Kochen?

Beim Betrachten der Bilder können sich Kinder so viel Zeit nehmen, wie sie brauchen, um eine Geschichte in ihren Köpfen entstehen zu lassen. Dabei wird ihre Phantasie angeregt und oft schlüpfen sie in unterschiedliche Rollen.

Außerdem beobachte ich immer wieder, dass Kinder ganz gezielt zu Büchern greifen, die ihrer aktuellen Lebenswelt entsprechen. Beispielsweise aufs Töpfchen gehen, alleine anziehen oder ein Geschwisterchen kommt.

Bücher von klein auf

Auch schon die Kleinsten zeigen teils großes Interesse an Bilderbüchern. Sie blättern lange Zeit ein Buch immer wieder durch und entdecken jedes Mal etwas Neues. Ein paar Monate später beobachte ich dann, wie sie einzelne Dinge benennen und deuten können. Ganz nebenbei hat sich auch ihr Wortschatz erweitert. Das ist einer der vielen motivierenden Glücksmomente in meinem Beruf als Tagesmutter.

Die Eltern erzählen recht häufig, dass die Kinder zuhause von bestimmten Büchern schwärmen. Sie erzählen von den unterschiedlichen Figuren, die darin vorkommen. Oder von ihren Lieblingsthemen wie Bauernhof, Tiere oder Fahrzeuge.

Ich greife gezielt zu altersgerechten Büchern rund um Themen wie Freundschaft, Hilfsbereitschaft, Gefühle, Konflikte, usw. Wir besprechen diese Bereiche ausführlich und die Kinder lernen sie in der Gruppe umzusetzen. So kann ich beim Vorlesen auch die sozialen Kompetenzen fördern.

Dorothe S., Tagesmutter aus Gössendorf