Für Ostern basteln macht uns Spaß

Ostern steht vor der Türe. Also habe ich einige Basteltipps ausprobiert, die du ganz leicht zuhause mit ein wenig Unterstützung anfertigen kannst. Im Garten oder Wald und in Mamas Bastelkiste findest du sicher alles, was du dafür brauchst, um Hopsi und Hoppelinchen, eine Frühlingswiese oder Glückssteine zu basteln.

Hopsi und Hoppelinchen haben auch noch einige Freunde. Du kannst sie in einen Blumentopf im Garten oder in die Wiese vor deinem Haus stecken und mit deinem Hasen den vorbeigehenden Menschen ein Lächeln ins Gesicht zaubern. Und so geht´s:

Hopsi und Hoppelinchen

Für die Hasen benötigst du: Ästchen mit Gabelung, Wollreste, Wackelaugen, Stoffreste, Filz für die Nase, Bastelkleber oder Heißkleber, Schere

Du beginnst mit dem Bauch der Hasen. Dafür verknotest du die Wolle am oberen Drittel des Hölzchens und wickelst die Wolle so lange um den Ast herum, bis ein dicker Bauch entsteht und das Hölzchen nicht mehr zu sehen ist. Das untere Drittel lässt du dabei frei, damit du den Hasen später in den Blumentopf stecken kannst. Dann schneidest du den Wollfaden ab und klebst ihn mit ein wenig Bastelkleber fest.

Als Nächstes sind nun die Ohren dran. Du suchst dir eine andere Wollfarbe aus und umwickelst nun die beiden Astgabelungen, bis auch da das Hölzchen nicht mehr zu sehen ist. So entstehen die Ohren.

Damit unser Hase auch etwas sehen kann, klebst du noch zwei Wackelaugen auf, eine kleine runde Filznase oder Wattekügelchen und Schnurrbarthaare bekommt er natürlich auch noch. Aus weißem Papier schneidest du zwei kleine Hasenzähne aus und klebst sie unter die Schnurrbarthaare.

Falls du möchtest, kannst du nun Hoppelinchen einen Rock aus Stoffresten anziehen und eine Masche auf ihr Ohr binden. Hoppel hätte noch gerne eine Schleife um seinen Hals. Jetzt kann Ostern kommen.

Frühlingsblumenbild

Für das Frühlingsbild brauchst du: 1 grünes Blatt Papier, getrocknete Frühlingsblumen, Motivkarton, Wackelaugen, Wattekugeln, Kleber, Schere

Zuerst sammelst du unterschiedliche Frühlingsblumen, presst sie in einem Buch zwischen Zeitungspapier und zwar solange, bis sie trocknen sind. Ich habe die Blumen anschließend mit Laminierfolie foliert.

Jetzt kannst du die Blumen vorsichtig mit Kleber auf das grüne Papier kleben. Übertrage die Osterhasenvorlage auf den Motivkarton. Du kannst die Vorlage ausschneiden auf den Karton legen und mit einem Bleistift nachfahren. Dann bestreichst du die Hasen auf der Rückseite mit Kleber und versteilst sie auf der Frühlingswiese. Zuletzt verzierst du die Hasen mit Wackelaugen, Wattekugeln, Schleifen usw.

Jetzt kannst du dein Bild in deinem Zimmer aufhängen oder du verschenkst es an deine Verwandten oder Nachbarn. Aber nur ins Postkasterl oder vor die Tür legen.

Bunte Glückssteine

Für die bunten Steine benötigst du: Kieselsteine, Wasserfarben oder Acrylfarbe, Pinsel, Servietten, Bastelkleber

Male die Steine in deinen Lieblingsfarben an und lasse sie dann trocknen. Inzwischen kannst du die Motive aus den Servietten ausschneiden. Nachdem die Farbe getrocknet ist, klebst du vorsichtig die ausgeschnittenen Motive auf deine Kieselsteine.

Nun kannst du deine Glückssteine beim Spazieren gehen mit deiner Familie an den unterschiedlichsten Plätzen hinterlegen oder bei deinen Nachbarn vor die Türe legen. So kannst du mit deinen bunten Glückssteinen dem einen oder anderen eine Freude bereiten.

Ich wünsche dir viel Spaß und Freude beim Basteln, Verschenken und Verteilen – in deinem Wohnort, Garten oder auch auf Spazierwegen und wer weiß, was dir noch alles einfällt.

Ich hoffe, ich kann mit meinen neuen Bastelideen wieder viele Kinder  begeistern und wünsche euch allen schöne Ostern!

Manuela S., Tagesmutter aus Trofaiach

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner