Tiere begleiten uns durch das Jahr

tiere

In diesem Betreuungsjahr begleiten viele verschiedene Tiere unsere Gruppe durch die gemeinsamen Wochen. Das Versorgen der Hasen und Enten im Garten ist ein wichtiger Bestandteil in unserem Tagesablauf. Aber die besondere Begegnung mit den vielen Weinbergschnecken im Wald hat dann tatsächlich den Ausschlag für das Jahresthema „Tiere“ gegeben.

Das Interesse der Kinder an den Schnecken war groß. Ruhig und konzentriert haben sie beobachtet, wie sich die Schnecken langsam fortbewegen und bei Gefahr schnell im Haus verschwinden. Leere Häuser haben wir sorgfältig gesammelt und in Becherlupen bestaunt.

Igel und Pferd

Durch den Herbst hat uns der Igel begleitet, wobei wir in der Natur leider nie einen entdecken konnten. Mit unseren Erntekronen im Zeichen dieses stacheligen Weggefährten haben wir das Themengebiet „Igel“ ausklingen lassen.

Dieses wurde anschließend vom Pferd, angelehnt an den Hl. Martin, abgelöst. Ein besonderes Glück ist es, dass eines unserer Bärenkinder zwei Pferde bei sich zuhause hat. Diesen durften wir sogar einen Besuch abstatten – ein großer Dank an Matthias und seine Familie. Die Größe der Pferde war im Vergleich zu unserem Stoffpferd für die Kinder sehr beeindruckend.

Im Dezember haben uns dann besonders die Vögel interessiert. Gemeinsam haben wir das Vogelhäuschen befüllt und von da an jeden Tag genau beobachtet. Die verschiedenen Vögel haben wir mit schönen Liedern und Büchern kennengerlernt. Als Weihnachtsgeschenk haben die Kinder den Eltern bunte Vogelkekse gebacken.

Von der Arktis in den Frühling

Mit dem Lied „August Fridolin“ starteten wir nach den Weihnachtsferien zu den Tieren der Arktis. Große Begeisterung lösten vor allem die Babyeisbären im Eisbärenbuch aus. Aber auch die Pinguine haben es den Kindern angetan und so entstanden wunderschöne Handabdruckbilder.

Im Fasching hat uns das Buch „Chamäleon Kunterbunt“ von Erik Carle begleitet. Und gekleidet in den Farben des Regenbogens haben wir den Fasching so richtig gefeiert.

Im Frühling freuen wir uns schon ganz besonders auf die Lieder „In der Erde tut sich was“ und „Schmetterlinge“. Wir passen ganz genau auf, ob wir einen Schmetterling sehen können. Denn dann singen wir gleich unser Schmetterlingslied.

Mit Kindern lernen

Das Interesse der Kinder an den Tieren ist faszinierend. Und auch ich habe in den letzten Monaten in der Vorbereitung einiges dazugelernt. Die wohl spannendsten Informationen über Tiere waren bisher, dass „das Haus der Schnecke mitwächst und Eisbären tatsächlich Robben fressen“. Tatsachen, die mir bisher nicht bekannt waren und ich mir bestimmt immer merken werde.

Ja, man lernt mit den Kindern mit, sammelt gemeinsam Erfahrungen und kann auch mit den Kleinsten schon tief in ein Themengebiet eintauchen. Ich bin heute schon gespannt, welches Thema wir im nächsten Jahr gemeinsam erkunden und entdecken werden.

Pia H., Tagesmutter aus Sankt Oswald bei Plankenwarth