Fasching mit Goofy und Donald Duck

fasching

Am Faschingssonntag tummelten sich Mickey Mouse, Minions und andere Figuren aus Disneyland in der Mehrzweckhalle Urscha. Das Haus war voll. Denn unzählige, verkleidete Kinder und deren Eltern und Verwandte feierten Fasching.

Die Aufregung der Kinder war groß, als es endlich hieß: „Alle Kinder bitte zur Polonaise“. So bildeten Prinzessinnen, Polizisten, Clowns und viele andere eine lange Schlange, tanzten durch die Halle und wurden von den vielen Besucherinnen und Besuchern bestaunt.

Tanz und Musik

Heiter ging es mit Luftballonspielen und Tänzen weiter. Natürlich durfte das knallrote Gummiboot nicht fehlen, wo die Kinder am Boden sitzend eifrig mitgeruderten. Auf DJ Gery war Verlass. Denn er hatte die beliebtesten Tanznummern, angefangen von Biene Maja bis zum Fliegerlied, alle im Programm.

So kann ein Fest gelingen

Anna, Doris, Maria und Monika, vier MIKADO-Tagesmütter aus den Regionalstellen Gleisdorf und Fürstenfeld, starteten bereits im November 2019 mit den Vorbereitungen für diese traditionelle Veranstaltung. Im Herbst planten sie schon emsig, verteilten Aufgaben und suchten Helferinnen und Helfer. Und so klappte am Faschingssonntag alles wie am Schnürchen. Die Halle war mit Riesenpostern und Riesenballons bunt geschmückt. Außerdem standen Würstel, Krapfen, Popcorn und Getränke standen.

40 Mal Fasching

Der Kinderfasching in Labuch feierte am Sonntag ein Jubiläum. Vor 40 Jahren rief der damalige Volksschuldirektor Alois Reisenhofer dieses Kinderfest ins Leben. Auf der Bühne erzählte er, wie vor 40 Jahren alles mit einem Blochzug mit seinen ehemaligen Schülerinnen und Schülern begann. Über die Jahre wurde der Labucher Fasching zu einer sehr beliebten Veranstaltung.

Unter die vielen Kostümierten mischten sich auch der Bürgermeister von Gleisdorf, Christoph Stark und die Stadträtin Philippine Hierzer.

Spendenaktion für Familie

Neben dem riesen Spaß hat die Faschingsfeier auch den Mehrwert einer großartigen Spendenaktion. So kommt auch heuer, wie schon die Jahre zuvor, der gesamte Reinerlös aus der Spendenbox und dem Verkauf von Speisen und Getränken einer Familie aus dem Raum Gleisdorf zugute. Auch der Verein Tagesmütter Graz-Steiermark beteiligte sich an dieser Aktion mit einer großzügigen Spende.

Am späten Nachmittag waren die kleinen Indianer und Zauberer schließlich doch erschöpft. Und so leerte sich die Halle und zurück blieb ein zufriedenes Team von Tagesmüttern mit ihren fleißigen Helferinnen und Helfern.

Bis zum nächsten Jahr, wenn es wieder heißt: „Alle Kinder bitte zur Polonaise“.

Anna R., Doris A., Maria G., Monika H., Tagesmütter aus Gleisdorf und Fürstenfeld

Noch mehr Fotos vom Faschingsfest