Tagesmütter wandern zur Steirerkraft Kernothek

steirerkraft kernothek

Am heißesten Tag im Juni machte sich eine der Hitze strotzende Gruppe zu Fuß auf den Weg von Gleisdorf nach Wollsdorf. Unser Ziel war die Steirerkraft Kernothek.

Mit gut gefüllten Wasserflaschen wanderten wir gemächlich über Wald und Flur und durch nette, ruhige Wohngegenden nach Wollsdorf.

Dort angekommen wurden wir herzlich begrüßt, konnten uns in der klimatisierten Steirerkraft Kernothek etwas abkühlen, bevor es zur Führung weiterging.

Alles rund um den Kürbis

Wir hörten vom Gleisdorfer Ölkürbis, dessen wunderbar nussig schmeckende Kerne durch eine Spontanmutation vor ca. 125 Jahren ihre harte Schale verloren haben. Deshalb sind die Kerne wunderbar zum Verzehr und zur Ölgewinnung geeignet.

Überdies erfuhren wir bei der Führung viel über den Anbau der Kürbisse, die Ernte, die Ölgewinnung durch die „Ölkuh“ einst und die maschinelle Verarbeitung heute.

Hungrig und neugierig auf den Geschmack des Kernöls stärkten wir uns bei einer herzhaften Kernöleierspeise und Sterz. Den süßen Abschluss bildeten die Schokolade-, Kokos-, und Orangenkürbiskerne. Welch ein Genuss.

Am Heimweg erfrischten wir uns noch im Landcafé Albersdorf mit Rieseneisbechern. Trotz Hitze war die Stimmung leicht und beschwingt, wir plauderten und lachten viel und die Tagesmütter waren sich einig: Kernöl ist und bleibt das schwarze Gold der Steiermark und gehört auf jeden Fall auf unseren Salat. Und das wissen auch schon die Tageskinder zu schätzen.

Ein Rezept auch für Kinder

Bei Tageskindern ist dieses einfache Kürbiskernrezept nicht nur erprobt, sondern auch sehr beliebt.

Kürbiskernaufstrich

250 g Milchprodukte (1/3 Topfen, 1/3 Sauerrahm, 1/3 Joghurt)
3 EL Steirisches Kürbiskernöl
1 Knoblauchzehe
Salz
Kürbiskerne

Die Kürbiskerne klein haken und in einer Pfanne ohne Öl rösten bis sie nussig duften. Anschließend alle Zutaten gut miteinander vermengen, dann mit gepresstem Knoblauch und Salz würzen.

steirerkraft kernothek