Ich bin Tagesmutter – mein Traumberuf

traumberuf

Seit Juli 2011 bin ich begeisterte Tagesmutter. Viele Kinder sind bei mir daheim schon ein- und ausgegangen, und ich liebe meine Arbeit wie am ersten Tag!

Tagesmutter ist mein Traumberuf, weil ich meine „Arbeit“ gut mit meiner Familie vereinbaren kann. Ich genieße es, zu Hause arbeiten und mir den Tag mit den Tageskindern selbst einteilen zu können. Wir lieben es, miteinander zu singen, basteln, malen, spielen, kochen, toben, kuscheln, die Natur zu erleben und zu lachen. Wie in einer Großfamilie eben. Wenn sich die Kinder bei mir wohlfühlen und ich ihr Lachen höre, ist das das größte Geschenk an mich!

Hoher Besuch

An einem herrlichen Tag besuchten uns Bürgermeister Franz Handler, Vizebürgermeister Siegfried Flechel und Gemeindekassier Josef Titz bei mir zu Hause. Dabei erhielten sie nicht nur einen Einblick, wie ein Vormittag mit den Kindern bei mir abläuft, sondern erkannten auch, wie schön mein Beruf ist.

Bürgermeister Franz Handler war beindruckt vom Beruf Tagesmutter: „Besonders gut gefällt mir das familiäre Ambiente. Die Kinder fühlen sich sehr wohl, und das merkt man auch. Es ist schön, dass sie im Haus und Garten alles nützen dürfen und die Eltern beruhigt sind, wenn ihr „wertvollster Schatz“ gut aufgehoben ist.“

Vizebürgermeister Siegfried Flechel spricht begeistert über die Atmosphäre bei uns: „Es ist schön zu sehen, dass sich die Kinder frei bewegen können. Sie vermitteln das Gefühl, als würden sie zu Hause spielen. Sie kennen sich aus und fühlen sich wohl. Im Haus und im Garten ist alles lieb hergerichtet und übersichtlich und trotzdem ist alles sicher!“

Und unser Gemeindekassier Josef Titz war überrascht wie die Kinder gemeinsam den Alltag leben: „Es hat mir echt super gefallen, wie deine Tageskinder „mitarbeiten“, dass sie vieles lernen, z.B. miteinander spielen und teilen. Ich habe es auch super gefunden, dass deine eigenen Kinder Spielgefährten haben und dich schon fleißig unterstützen. Es ist ein sehr schöner Job zu Hause.“

An dieser Stelle möchte ich mich noch einmal herzlich bei unserer Gemeinde für die Förderung bedanken. Wir haben nun eine neue Schaukel, mit der meine Tageskinder eine große Freude haben.

Bianca P., Tagesmutter aus Loimeth