Finanzielle Unterstützung für Tagesmütter und Tagesväter in Wildon

Wildon braucht dringend Betreuungsplätze für kleine Kinder. In der Kinderbetreuung bei der Tagesmutter oder beim Tagesvater sieht Bürgermeister Helmut Walch ein optimales Modell für seine Gemeinde. Deshalb möchte er Frauen und Männer motivieren, diesen abwechslungsreichen Beruf zu ergreifen.

Die Gemeinde Wildon wird InteressentInnen bestmöglich auf dem Weg zur Tagesmutter oder zum Tagesvater in der Gemeinde unterstützen. „Wir denken dabei an eine Zuzahlung zur Ausbildung und zu den Investitionskosten beim Start in den Beruf. Wir brauchen in unserer Gemeinde Tagesmütter und Tagesväter, das möchte ich unbedingt mittragen“, ist Bürgermeister Helmut Walch entschlossen.

Gemeinde Wildon beschließt finanzielle Unterstützung für Tagesmütter und Tagesväter

Im Zuge der Zertifizierung zur familienfreundlichen Gemeinde hat die Marktgemeinde Wildon beschlossen, die Tagesmütter und Tagesväter zu fördern.

Weil Wildon dem Bedarf an Kinderbetreuung für Unter-Dreijährige gerecht werden möchte, hat der Gemeinderat Wildon am 13. Juni 2018 ein Förderprogramm für Tagesmütter und Tagesväter abgesegnet:

  1. Sie erhalten Ausbildungskosten bis 1.200,00 Euro rückerstattet, wenn Sie als Tagesmutter oder als Tagesvater zumindest ein Jahr in Wildon tätig sind.
  2. Sie können Investitionskosten bis 1.000,00 Euro pro Jahr als Tagesmutter oder Tagesvater geltend machen.

Haben Sie  Interesse an diesem Beruf und leben in Wildon?

Dann finden Sie hier alle Infos zu unserer Ausbildung zur Tagesmutter oder zum Tagesvater.

Und wenn Sie um finanzielle Unterstützung in der Gemeinde Wildon ansuchen wollen, wenden Sie sich an Mag. Hermann Ofner, hermann.ofner@wildon.gv.at

Unsere Tagesmütter in Wildon

Derzeit arbeiten zwei unserer Tagesmütter in Weitendorf bei Wildon und eine Tagesmutter direkt in Wildon. Sie betreuen insgesamt siebzehn Tageskinder, davon kommen elf Kinder aus der Großgemeinde Wildon.