Die Kinder verschenken einen Regenbogen

Regenbogen

Unsere Idee für den heurigen Muttertag – wir schenkten den Mamis einen Regenbogen. Die Kinder und ich beschäftigten uns daher intensiv mit der ganzen Farbenpracht des Regenbogens.

Wir hörten dem Lied vom Regenbogen gespannt zu und sangen und tanzten dazu. Wir bemalten die Straßen mit unseren Straßenmalfarben, wir bastelten und wir backten eine Regenbogentorte. Nach einem Regen konnten wir sogar das schöne Naturspiel am Himmel bewundern. Mit all unseren Sinnen waren wir bis zum Muttertag mit diesem wunderbaren Farbenspiel beschäftigt.

Ich bastelte mit den Kindern einen besonderen Regenbogen.

Wir bemalten und dekorierten sechs weiße A6-Karten.
Die Kinder malten mit den Fingermalfarben  einen Regenbogen auf das Papier. Rot, orange, gelb, grün, blau und violett. Wer Lust hatte, stempelte mit den Farben noch einen Baum, einen Himmel oder eine Wiese.
Die Kinder tauchten Korken in die blaue Fingermalfarbe und stempelten so Seifenblasen auf das Papier. Diese verzierten wir noch mit einer Glitzerblume, einem Glitzerherz oder mit einem Glitzerstein, denn die Seifenblasen sollten das Gesicht des Kindes spiegeln.
Den Hintergrund malten wir wieder mit blauer Farbe aus. Mit einem Wattestück zauberten wir eine weiße Wolke und klebten noch ein rot glänzendes Herz auf das Bild.
Bei unserem täglichen Spaziergang suchten wir für die Mamis einen besonderen Kieselstein. Den wertvollen Stein klebten wir auf das Foto, auf dem das Kind abgebildet ist.
Wir bliesen den Luftballon auf und schrieben mit weißem Stift: „ICH MAG DICH SO“. Die Schrift ließen wir trocknen, die Luft wurde vom Ballon wieder ausgelassen und den klebten wir dann auf die Karte.
Bei der letzten Karte haben wir die Hand mit roter Fingermalfarbe angemalen und eine Herzform auf das Papier gedruckt.

Am oberen und unteren Rand der Karten machten wir jeweils zwei Löcher. Alle Karten fädelten wir mit einer weißen Schafwollschnur zu einem einzigartigen Regenbogenbild zusammen. Zuletzt klebten wir noch auf die einzelnen Karten den Text vom Regenbogenlied.

Nun fehlte uns nur noch die Regenbogentorte. Ich bereitete den Teig für einen Ölkuchen vor, den ich auf sechs Becher aufteilte. Wir befetteten und bemehlten eine Tortenform. Nun waren wieder die Kinder an der Reihe. Wir färbten mit den Lebensmittelfarben rot, gelb, grün, orange, violett und blau die Teigmassen ein. Die Kinder rührten, färbten und bestaunten die schönen Regenbogenfarben, die so entstanden. Dann befüllten wir die Tortenform, in der Mitte beginnend mit der roten Teigmasse. Dann folgten die anderen Teigfarben. Die Kinder beobachteten und folgten dem besonderen Farbenspiel aufmerksam. Und dann ab ins Rohr.

Jedes Kind schenkte seiner Mama ein großes Tortenstück und das Regenbogenbild zum Muttertaggeschenk. Und die Mütter haben sich alle sehr gefreut.

Rezept für die Regenbogentorte

5 Eier
1 bis 2 Pkg. Vanillezucker
350 g Mehl
250 g Zucker
1 Pkg. Backpulver
225 ml Speiseöl
125 ml Wasser

Zubereitung

Die Eier trennen, Schnee schlagen und in den Kühlschrank stellen. Eigelb, Zucker, Vanillezucker cremig rühren. Speiseöl, Wasser, Mehl, Backpulver einrühren. Den Schnee unterheben, den Teig auf sechs Becher aufteilen und mit Lebensmittelfarben färben.  Ca. 50 Minuten bei Ober- und Unterhitze mit 180 Grad backen.

Gerlinde D., Tagesmutter