Viele Vorteile als Tagesmutter und Tagesvater

michaela linhart, geschäftsführerin

Vielleicht stellen Sie sich, liebe Leserin, lieber Leser, gerade in Ihrem aktuellen Job die Sinnfrage und denken eventuell über eine berufliche Neuorientierung nach. Oftmals taucht in dieser Situation der Wunsch auf, einen Neustart im sozialen Bereich zu wagen, einer sinnvollen Tätigkeit nachzugehen, die sich mit der eigenen Familie gut vereinbaren lässt.
Sie lieben Kinder und haben Freude, mit ihnen den Tag zu verbringen. Das sind gute Voraussetzungen für den Beruf Tagesmutter oder Tagesvater – reichen alleine aber noch nicht aus.

Eine grundlegende Voraussetzung für diese Tätigkeit ist eine professionelle Ausbildung. In unseren Ausbildungen, die lustvoll und praxisorientiert gestaltet sind, entstehen Freundschaften, die eine gute Basis für gelebte Kollegialität und für ein gutes Arbeitsklima sind.
Neben dem Fachwissen, das Sie sich in unserer Ausbildung aneignen, ist vor allem die „innere Motivation“ in der Arbeit mit Kindern entscheidend. Die Achtsamkeit und der Respekt im Umgang mit Kindern, gute Kommunikationsfähigkeit, die Haltung gegenüber Eltern und eine hohe Selbstmotivation ergänzen das Anforderungsprofil.

Als Tagesmutter oder Tagesvater erwartet Sie eine erfüllende Tätigkeit, auf die Sie stolz sein können. Arbeitszeit wird quasi zur Lebenszeit mit Ihren eigenen Kindern und den Tageskindern. Sie können Ihren Arbeitsalltag selbst gestalten, pädagogisch selbstständig arbeiten, Ihre Kreativität ausleben und viel Zeit in der Natur verbringen.

Das Einstiegseinkommen einer Tagesmutter oder eines Tagesvaters beträgt € 1.920,– brutto, bei einer 40-Stunden Woche und einer ständigen Betreuung von vier Kindern – und das 14 mal jährlich.
Sie können bei uns auch Teilzeit arbeiten. Dementsprechend verdienen Sie € 1.180,– bei einer 25-Stunden Woche und voller Auslastung.
Tagesmütter und -väter sind bei uns im Unternehmen bis zu fünf Monate mit Aufzahlungen gut abgesichert, sollte durch schwankende Betreuungszahlen ein Gehaltsabfall entstehen.

Die Nachfrage nach Kinderbetreuungsplätzen ist ungebrochen hoch. Daher sind auch eine gute Auslastung und Arbeitsplatzsicherheit gewährleistet.
Für anfängliche Investitionskosten in Haus oder Wohnung gibt es vom Land Steiermark eine Förderung bis zu  € 750,–.

Bei uns im Unternehmen können Sie sich pädagogische Materialien (z.B. Montessori-Materialien, Bücher und Spiele) und Arbeitsmittel (wie z.B. Hochstuhl, Zwillingsbuggy, berührungsloses Fieberthermometer) ausleihen. Spannende Weiterbildungen, die sich immer an aktuellen pädagogischen Themen orientieren, und regelmäßige Supervisionen machen Sie übrigens nicht in Ihrer Freizeit, sondern werden als Arbeitszeit bezahlt.

2018 gab es für Tagesmütter und -väter eine Gehaltserhöhung von 6,67% – das ist wirklich außergewöhnlich.
Die Verhandlungen zur Festsetzung des Mindestlohntarifs für Tagesmütter und -väter finden im Bundeseinigungsamt beim Bundesministerium für Arbeit und Soziales statt. Diese Kommission hat sich klar für die Aufwertung des Berufes ausgesprochen. Das Ziel ist es, das Einstiegsgehalt einer Tagesmutter oder eines -vaters auf das Niveau von KindergartenpädagogInnen anzuheben. Wir können davon ausgehen, dass auch in den nächsten Jahren Gehaltserhöhungen über dem Durchschnitt aller anderen Kollektivverträge ausfallen werden.

Sie sehen, wir haben unseren Tagesmüttern und Tagesvätern viel zu bieten!

Michaela Linhart, MBA
Geschäftsführerin